Ab wann Kinderwagen zum Sportwagen umbauen

Ab wann Kinderwagen zum Sportwagen umbauen?

Ab wann Kinderwagen zum Sportwagen umbauen
Ab wann Kinderwagen zum Sportwagen umbauen?

Viele Eltern kaufen sich einen Kombikinderwagen, weil er sehr nützlich und vielseitig einsetzbar ist.

Kurz nach der Geburt kann man ihn als Babywagen nutzen.

Das Baby liegt dann in einer Liegeschale oder Tragetasche und kann schlafen, während es gefahren wird.

Irgendwann später kann man den Kombikinderwagen als Sportwagen umbauen.

Wenn du jetzt auch einen Kombikinderwagen besitzt, fragst du dich sicherlich auch, ab wann man den Kinderwagen zum Sportwagen umbauen kann.

Kombikinderwagen zum Sportwagen umbauen

Den Kombikinderwagen kannst du zum Sportwagen umbauen, wenn dein Kind selbständig sitzen kann. Wichtig dabei ist, dass es auch fest sitzen kann. Wann genau dieser Moment gekommen ist, hängt von der Entwicklung deines Babys ab.

Einige Kinder sind ab dem 7. Monat soweit, selber sitzen zu können. Andere Kinder wiederum sind erst viel später soweit. Irgendwann wollen die Kleinen einfach nicht mehr liegen, sondern wollen nur noch sitzen.

Daher bringt es nichts, zu sagen, dass man den Kinderwagen ab dem 6. Monat zum Sportwagen umbauen sollte. Wichtiger ist es, die Entwicklung deines Kindes zu beobachten und zu wissen, wann es selber sitzen kann.

Wenn dieser Zeitpunkt gekommen ist und du dir selbst sicher bist, dann kannst den Kombikinderwagen zum Sportwagen umbauen.

Dir gefällt die Seite? Jetzt teilen!