Fusssack Kinderwagen

Werbung

AltaBebe: Sommerfußsack
AltaBebe: Sommerfußsack

Egal ob Winter oder Sommer, ein Fussssack für den Kinderwagen ist das ideale Zubehör, um dein Baby optimal vor Temperaturschwankungen zu schützen.

Ein Winterfußsack für den Kinderwagen verhindert, dass dein Baby während der kalten Jahreszeit friert.

Ein Kinderwagen Sommerfußsack schützt dein Baby im Sommer vor Wind und Wetter. Zudem sollte ein guter Sommerfußsack Wärme ableiten und verhindern, dass dein Baby schwitzt und Feuchtigkeit entsteht.

Doch welches Modell ist empfehlenswert und was solltest du beachten? Dieser Beitrag hilft dir, die passenden Antworten zu finden.

Verschiedene Bezeichnungen für den Kinderwagenfußsack

Falls du auch schon mal nach einem passenden Fußsack gesucht hast, wirst du festgestellt haben, dass es sehr viele Bezeichnungen gibt.

Neben Fußsack sind Bezeichnungen wie Cosytoes und Footmuffs genauso geläufig wie Kinderwagensack. Du musst wissen, dass alle Begriffe in der Regel dasselbe meinen.

Fusssack kaufen: Was beachten

Fußsäcke für Kinderwagen gibt es sehr viele auf dem Markt. Wenn du dir einen kaufen möchtest, solltest du wissen, ob er in einen Buggy passen sollte oder nicht. Denn Fußsäcke mit nur drei Gurtschlitzen passen bei einigen Kinderwagen nicht.

Auch eine Autoschale mit 5-Punt-Gurtsystem kann problematisch sein. Sei dir daher vor dem Kauf bewusst, wo der Fußsack zum Einsatz kommen soll.

Achte vor allem darauf, dass du ein Fußsack mit Längsschlitz kaufst. Dieser sollte für alle Gurtsysteme passen.

>>>Kinderwagen-Fußsack Sparangebote jetzt auf Amazon ansehen<<<

Fußsäcke für Kinderwagen: Wie groß soll er sein

Die gängigsten Modelle bei Fußsäcken haben folgende Größe:

  • Breite: 40 bis 50 cm
  • Länge: 90 bis 110 cm

Es gibt auch kleinere und auch größere Modelle. Wenn du nicht weißt, welcher Kinderwagen Fußsack für dein Baby geeignet ist, achte auf die Herstellerangaben. Meistens ist angegeben, bis zu welchen Lebensmonat sich ein Fußsack eignet.

Bedenke aber: Irgendwann wollen die Kinder ihre Beinfreiheit, d.h., sie möchten nicht mehr im Fußsack transportiert werden. In der Regel reicht daher ein Fußsack in der Standardgröße.

Sommerfußsack Kinderwagen

Ab wann sollte ein Sommerfußsack für den Kinderwagen zum Einsatz kommen? Ist es im Sommer nicht viel zu warm für einen Fußsack?

Was ist eine Sommerfußsack für den Kinderwagen? Der Begriff „Sommerfußsack“ ist ein wenig irreführend. Viele Eltern glauben, dass das Baby mitten im Hochsommer ein Fußsack benötigt.

Doch ein Sommerfußsack für den Kinderwagen solltest du nur für die Übergangszeit nehmen. Wenn es richtig warm ist (über 25 Grad), dann sollte dein Baby nicht zu warm angezogen sein. Hier wäre ein Fußsack nur fehl am Platze.

Um dein Baby dennoch ausreichend vor der Sonne zu schützen, solltest du im Sommer ein Kinderwagen Sonnenschirm oder Sonnensegel nutzen.

Merke dir: Fußsack für den Sommer eignet sich vor allem für die Übergangszeit, da er nicht so warm ist wie ein Wintersack.

Tipp: Kaiser Sommerfußsack Ammy mit 6 eingearbeiteten Gurtschlitzen – passt auf viele Kinderwagen

Kaiser 65727/25 – Sommer-Kinderwagen Fußsack Ammy – schwarz

(72 Kundenrezensionen)

Erhältlich ab: EUR 38,70

Winterfußsack Kinderwagen

Wenn die Tage dann wieder kälter werden, solltest du am besten zu einem Winterfußsack greifen.

In der Regel kaufen sich Eltern einen Winterfußsack für den Kinderwagen, weil sie verhindern möchten, dass ihr Kind friert. Doch wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, kann man nicht so pauschal sagen.

Bedenke: Auch im Winter kann es Tage geben, an denen die Sonne scheint und es deutlich über zehn Grad hat. Hier wäre ein dicker Wintersack vielleicht zu warm. Hier musst du dich ein wenig auf dein Gefühl verlassen.

Insgesamt gilt: Dem Baby sollte nicht zu warm oder zu kalt sein.

Tipp: Kaiser Naturfelle Fußsack „Iglu Thermo Fleece“ für die kalten Tage

Dir gefällt die Seite? Jetzt teilen!